Infoabend »Patenschaften für geflüchtete Frauen«

Mittwoch, 23. November von 18.00 bis 20.00 Uhr

Mit einer Patenschaft Chancen schenken – Integration gemeinsam ermöglichen!

Viele unserer Besucherinnen mit Flucht- und Migrationsgeschichte suchen Kontakt zu anderen Frauen. Einige möchten ihr Deutsch verbessern oder Hamburg besser kennen lernen und viele freuen sich über Unterstützung, gemeinsame Aktivitäten und Austausch über Leben und Kultur. Um diesen Frauen den Rücken zu stärken, vermitteln wir 1 zu 1-Patenschaften, partnerschaftlich und auf Augenhöhe. Der sehr persönliche Kontakt von Frau zu Frau ist die beste Gelegenheit, um das Verständnis für die unterschiedlichen kulturellen Hintergründe zu erweitern sowie den Alltag zu erleichtern.

  1. Kennenlern- und Informationsgespräche
    In ausführlichen Gesprächen werden Erwartungen und Wünsche geklärt und passende Patenschaften vermittelt.
    Derzeit suchen Frauen aus Syrien, Afghanistan, Somalia, Eritrea, Elfenbeinküste, Burkina Faso, Türkei und Polen eine Patin, die meisten von ihnen sind Mütter.
  2. Gute Rahmenbedingungen
    Die Patenschaft wird zunächst für 6 Monate vereinbart. Das FLAKS steht als Begegnungsort zur Verfügung. Die Patin und ihre Mentee legen Inhalte und zeitlichen Umfang gemeinsam fest.
    Die Projektkoordinatorin begleitet die Patenschaften. Sie steht bei Bedarf unterstützend zur Seite und organisiert regelmäßige Austauschtreffen.

Deshalb veranstalten wir für Interessierte und Multiplikator*innen einen Infoabend im Mehrgenerationenhaus Hamburg-Altona FLAKS e.V., Zentrum für Frauen in Altona, Alsenstraße 33, 22769 Hamburg

Anhand einer Vorstellung des Projektes und im lockeren Gespräch mit einer aktiven Patin wollen wir Ihnen unsere Arbeit präsentieren und Sie evtl. zum Mitmachen motivieren.

Kontakt und Anmeldung unter:

Jutta Noetzel

Jutta Noetzel

Koordinatorin »Chancenpatenschaften«

Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Programm »Menschen stärken Menschen«.

 
Sprache >>