Willkommen im Mehrgenerationenhaus FLAKS!

FLAKS stärkt Frauen, Familien und Netzwerke in Hamburg Altona. FLAKS-Geschäftsführerin Karen Haubenreisser freut sich über die erfolgreiche Arbeit: „Wir bieten mit dem Mehrgenerationenhaus einen Treffpunkt für Jung und Alt - Nachbarschaftshilfe und familiäre Unterstützung werden groß geschrieben, auch wenn man nicht miteinander verwandt ist“. Das attraktive Angebot spricht sich herum. Es kommen jedes Jahr mehr Frauen und Kinder in den orange-blauen Neubau im Herzen Altona Nords. Das Haus ist voll und die Nachfrage steigt stetig auf inzwischen fast 16.000 Besuche im Jahr. Bei FLAKS ist es deutlich zu sehen: Nachbarschaft verbindet, ermutigt und macht Spaß!

 

Frauen aller Altersgruppen nutzen FLAKS. Die älteste Besucherin ist 89 Jahre, das jüngste Kind wenige Tage alt. 68% der Nutzerinnen sind Mütter, 78% sind erwerbslos oder geringfügig beschäftigt, davon 76% langzeitarbeitslos, 66% der Nutzerinnen sind Migrantinnen aus 51 verschiedenen Ländern.

 

 

 

 

Durch gezielte Vernetzung und Kooperationen arbeitet FLAKS
ressourcenoptimiert. 14 KooperationspartnerInnen beteiligen sich an
der Arbeit. Im Verbund mit Ihnen bietet FLAKS ein umfangreiches
Beratungs-, Bildungs- und Beschäftigungsangebot im Stadtteil. FLAKS
setzt das Mehrgenerationenhaus in intensiver Kooperation mit dem
Spielhaus Alsenpark und dem Bürgertreff Altona Nord um.

FLAKS ist eines von 500 ausgewählten Häusern, die die Bundes-
regierung über fünf Jahre mit jährlich 40.000,- Euro fördert und deren
Arbeit bundesweit evaluiert wird. Mehrgenerationenhäuser bieten
vielfältige Leistungen für Alt und Jung mit dem Ziel, die gegenseitig
Unterstützung in der Gesellschaft zu verbessern und Netzwerke zu
schaffen, von denen alle profitieren. Informationen zum Bundespro-
gramm finden Sie unter: www.mehrgenerationenhaeuser.de.

 
                  
 
Mehrgenerationenhaus
© 2015 FLAKS • Zentrum für Frauen in Altona